Renovierte Kunstrasenplätze sind wieder für den Spielbetrieb nutzbar

Auf der 1998 gebauten  Sportanlage im Wustrower Weg wurden das Großspielfeld und das Kleinspielfeld renoviert, auf der 1997 gebauten Sportanlage "Am Nordpark " das Großspielfeld.
"Wir freuen uns über die gute und zügige Arbeit der Baufirma und die fast optimalen Witterungsbedingungen der letzten Wochen. Beides begünstigte eine vorfristige Übergabe ,  die von den 7 nutzenden Vereinen am Wustrower Weg und 13 am Nordpark herbeigesehnt wurden.

Die Sicherheit im Trainings- und Spielbetrieb ist nun wieder gewährleistet, für uns alle ein wichtige Voraussetzung für den Sportbetrieb", so der ESB-Sportdirektor Jens Batschkus.

Die Kosten für beide  Anlagen belaufen sich auf 800 T€.  "Im späten Frühjahr geht es mit den Sportplatzanlagen in der Grubenstraße, im Borntal, im Sportforum Johannesplatz,  in Daberstedt und  in Marbach weiter", informiert Projektleiter Andreas Goldhardt vom Erfurter Sportbetrieb.

Insgesamt werden dem Erfurter Sport ab 2016 mit dem neuen Kunstrasenplatz im Steigerwaldstadion, der im Rahmen des Projektes "Multifunktionsarena" in diesen Tagen fertig gestellt wird und dem Kunstrasenplatz in Büßleben, welcher in Eigeninitiative des ansässigen Sportvereins  SV Blau-Weiß Büßleben 04 e. V.  entstand, 9 Kunstrasenplätze zur Verfügung stehen.