Erfolgreich operiert

Jens Möckel ist in der Erfurter Sportklinik erfolgreich von Dr. Rott an der rechten Schulter operiert worden. Es sei "mehr kaputt gewesen als gedacht", so Klinikchef Dr. Ullmann. Das Schultergelenk wäre ebenso stark mitgenommen gewesen wie die Bänder. Auch die Pfanne sei stark lädiert gewesen.

Zwei Sterne für RWE!

Am Mittwoch, den 03.08.2016, hatte der Verein nach dem Abschlussgespräch mit der Zertifizierungs – Kommission endlich Gewissheit: Mit 59% erreichten Prozent erhält das NLZ des FC Rot-Weiß Erfurt e.V. zwei Sterne des DFB und damit das Gütesiegel „Gehobenes Level“!

Ein weiteres Testspiel

Im Rahmen der Sommervorbereitung wurde kurzfristig für den 08.07.2016 ein weiteres Testspiel angesetzt. Der FC Rot-Weiß Erfurt reist zum 1.FC Schweinfurt 1905. Die Schweinfurter spielen aktuell in der Regionalliga Bayern und landeten in der abgelaufenen Saison 2015/16 mit 38 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz.

Dauerkartenverkauf für die neue Saison 2016/2017

Am Dienstag, den 28.06.2016 startet der FC Rot-Weiß Erfurt mit dem Dauerkartenverkauf für die neue Saison 2016/2017. In diesem Jahr mussten sich unsere Fans etwas länger gedulden als sonst. Aber uns war es besonders wichtig, unter Berücksichtigung aller neuen Möglichkeiten der Arena, allen Fans einen besonders fairen Tarif anbieten zu können. Dabei wird es jetzt sogar auf einigen Plätzen günstiger als in der Vergangenheit!

ERFURTER CAMPUSLAUF STARTET IN EINE NEUE RUNDE

Teams und Einzelläufer können sich noch bis zum 20. Juni anmelden

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr startet der Erfurter Campuslauf am Donnerstag, 23. Juni 2016, in eine neue Runde: Über eine Strecke von zehn Kilometern werden auf dem Campus der Universität Erfurt die schnellsten Einzelstarter und Teams (mindestens zwei bis maximal fünf Starter, die sich die fünf Runden teilen) gesucht. Gelaufen wird auf einem Zwei-Kilometer-Rundkurs mit Start und Ziel an der Universitätssporthalle.

Vermeidbare Niederlage in Rostock

Ohne Punkte im Gepäck mussten die Black Dragons die weite Heimreise aus Rostock antreten. Dabei war man selten so nah an einem Erfolg in der Ostseestadt wie am späten Sonntagabend. Gerade in den ersten Minuten des ersten Drittels waren die Gäste aus Thüringen die klar bessere Mannschaft auf dem Eis, versäumten es aber ihre Überlegenheit in Zählbares auf der Anzeigetafel umzumünzen.

Deutlicher Erfolg in Hamburg

Am späten Sonntagabend konnten die Black Dragons in Hamburg Framsen deutlich mit 8:1 die Oberhand behalten und so den 13. Platz der Tabelle wieder übernehmen. Entsprechend zufrieden war nach dem Spiel auch Trainer Jan Vavrecka. „Ich bin heute sehr stolz auf meine Mannschaft. Die Jungs haben sich nach vielen Wochen mit Rückschlägen endlich einmal für eine gute Leistung belohnt und können die Punkte mit auf die Heimreise nehmen. Besonders im 2. Drittel, als Hamburg immer stärker wurde und wir zusehends unter Druck gerieten, haben wir die nötige Ruhe behalten und zum Ende des Drittels unsere Chancen nahezu eiskalt ausgenutzt.“

Heimniederlage gegen Braunlage

Eine unglückliche und knappe 3:4-Heimniederlage mussten die Black Dragons am späten Freitagabend gegen die direkte Konkurrenz aus Braunlage einstecken. Durch diese Niederlage mussten die Erfurter die Falken auch in der Tabelle passieren lassen und rangieren nunmehr auf Rang 13. Bedingt durch eine frühe Strafzeit der Gastgeber, Dimitrovici musste wegen Spielverzögerung raus, hatten die Gäste aus dem Harz zunächst mehr vom Spiel und kamen auch zu ersten Chancen.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren